Wird die Heilpraktiker Leistung Psychotherapie von der Krankenkasse bezahlt?

April 29, 2017

Zum besseren Verständnis ein paar Fakten. Die Krankenkasse unterscheidet zwischen Kostenübernahme für Psychotherapie durch einen psychologischen Psychotherapeuten (ehem. Dipl. Psychotherapeut) und Erstattungsverfahren für Psychotherapie eines Heilpraktikers für Psychotherapie.

 

Die Krankenkassen erlauben eine Kostenübernahme, wenn der praktizierende psychologische Psychotherapeut (früher Diplom Psychotherapeut) bei der entsprechenden Kasse einen Antrag auf Kostenerstattung gestellt und genehmigt bekam. Somit kann der Patient direkt mit seiner Krankenkassen Karte zum psychologischen Psychotherapeut gehen, der mit der Krankenkassen Karte direkt mit der Krankenkasse abrechnet.  

 

Grundsätzlich orientiert sich die gesetzlichen Krankenkassen im ambulanten Bereich an den Psychotherapie-Richtlinien, die der Gemeinsame Bundesausschuss ausgearbeitet hat. Danach werden zur Zeit drei Verfahren der Psychotherapie bezahlt:

• Analytische Psychotherapie (AP),

• Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) und

• Verhaltenstherapie (VT).

 

Heilpraktiker für Psychotherapie kann nur eine Rechnung für das Erstattungsverfahren erstellen

 

Der Heilpraktiker für Psychotherapie kann keinen Antrag auf Kostenerstattung stellen, hier kann nur im Erstattungsverfahren gearbeitet werden. Das bedeutet für den Patienten, dass dieser die Leistung vorstreckt und eigenständig die Rechnung bei seiner Krankenkasse zur Erstattung einreicht.

Doch nicht jede Krankenkasse akzeptiert eine Behandlung durch einen Heilpraktiker und Heilpraktiker Psychotherapie (selektiver Heilpraktiker).

 

Grundlegend bedarf es einer Rechnung die nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker oder Beihilferechtliches Gebührenverzeichnis NRW für Heilpraktiker Leistungen erstellt wurde. Die einzelnen Leistungen werden mit den entsprechenden Gebührenziffern versehen und die Gebühren können von der Richtlinie der Gebührenordnung abweichen.

Die Krankenkasse Erstattet jedoch nur die maximale Gebühr der Gebührenordnung, auch wenn der Heilpraktiker für Psychotherapie eine mit den Patienten frei vereinbarte höhere Gebühr für seine Leistung fordert. Die Differenz zahlt der Patient privat.

Ob ihre Krankenkasse eine Heilpraktiker Leistung erstattet muss der Patient direkt mit der Krankenkasse klären.  

 

Eine private Krankenzusatzversicherung bezahlt die Leistung des Heilpraktikers für Psychotherapie

 

Auf der sicheren Seite ist man mit einer privaten Krankenkassen Zusatzversicherung in der explizit steht, dass Heilpraktiker für Psychotherapie (oder selektive Heilpraktiker) inbegriffen ist. Wieviel die Zusatzversicherung bezahlt hängst im Einzelnen von dem individuellen Vertrag ab. Häufig werden bestimmt Leistungen prozentual abgerechnet, oder es steht eine maximale Summe für ein Jahr zur Verfügung.

 

Bei www.fairfekt.de konnte ich diese privaten Zusatzversicherungen finden, die eine Psychotherapie bei einem Heilpraktiker zahlen beziehungsweise bei der es möglich ist eine solche Zusatzversicherung abzuschließen:

 

Gothaer MediAmbulant | DKV KNHB, Conti CEK+ | Münchener Verein Naturmedizin | Signal Ge Top Ge | Ergo Direkt Natürlich Gesund Extra | Barmenia AN+

 

Diese Angaben sind ohne Gewähr und im Einzelnen mit ihrer Krankenkasse oder Ihrem Versicherungsvertreter zu klären. Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben von externen Verlinkungen.

Hilfe bei dem Kostenerstattungsverfahren finden Sie hier!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Auf Google+ teilen
Please reload

Empfohlene Einträge

LEVEL UP YOUR MIND für Dein Business

October 25, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge