Deine Realität ist immer eine abgespeckte Interpretation von der wirklichen Realität, weil du zu über 90% mit Autopilot "unbewusste Programme" funktionierst.

July 2, 2017

 Wenn du etwas in deinem Leben ändern möchtest, musst dein Autopilotprogramm hacken.

 

Wenn wir nicht bewusst im hier und jetzt sind, wird automatisch unser Unterbewusstsein mit seinen Programmen aktiv, und das ist weit über 90% der Fall. Die meiste Zeit des Tages und in der Nacht laufen bei uns Unbewusste Programme die uns das Leben erleichtern und sichern sollen. Die meiste Zeit sind wir mit Gedanken beschäftigt – habe ich genug Butter im Haus, wann muss ich aufstehen, um pünktlich zu erschein usw. – Das Unterbewusstsein registriert das und aktiviert automatisch unbewusste Programme, um unser Leben zu sichern und Energie zu sparen. Sobald unser unbewusstes Programm vollautomatisch aktiv ist, befinden wir uns in einem „anderen Bewusstseinszustand“ das einem Autopiloten ähnelt, also außerhalb des wachen Bewusstseins oder des bewussten Seins.  

 

Evolutionär ist dieser autopilotähnliche „anderen Bewusstseinszustand“, die effizienteste Art und Weise, um schnell, ausdauernd und energiesparend Informationen -die auf uns einprasseln- zu verarbeiten, auszuwerten und dem menschlichen System zur Verfügung zu stellen. 

Wann immer wir in einen „anderen Bewusstseinszustand“ gehen, weil wir uns an Dinge erinnern, weil wir in Gedanken etwas kreieren oder konstruieren, weil wir automatisierte Handlung durchführen, weil wir rechnen, schreiben oder lesen, usw., ist das gleichzusetzen mit dem aktivieren eines Autopiloten Programms oder einer Trance.

 

Unsere unbewussten Autopilot Programmierungen werden uns in den ersten sieben Lebensjahren unbewusst und bewusst einprogrammiert. Es wird ungefragt und ungeprüft einfach auf unser System, auf unsere Festplatte gespielt.

Diese Programme können nur bestimmte Informationen verarbeiten und geben vorgegebene Interpretationen der Wirklichkeit wieder. So verarbeitete zum Beispiel das Autopiloten Programm für das Flugzeug nur relevante Informationen/Daten die zur Sicherung der Flugrichtung und Flughöhe relevant sind und gibt diese als ein abgespecktes und interpretiertes Abbild auf einem Monitor wieder. Es ist ein reduziertes Abbild von der Wirklichkeit, die als Realität wahrgenommen wird. Doch diese Realität ist nach wie vor eine Illusion, ein Bruchteil von der wahren Realität – der Summe aller existierenden Informationen -.

 

Das ist Fluch und Segen zugleich. Das Programm arbeitet aufgrund seiner ausgewählten und reduzierten Informationsverarbeitung schnell, sicher und effizient. Und weil es nur bestimmte Informationen zulässt, gehen bedeutende andere Informationen verloren. Bei einem aktiven Autopilot können fehlende (nicht eingespeiste) Informationen (zum Beispiel ein herannahender Vogelschwarm) einen Absturz der Maschine bewirken. 

 

Bei uns Menschen funktionieren die unbewussten Programme ähnlich, wir wählen - von den, auf uns einprasselnden Informationen - nur die von unserem Programm zugelassenen Informationen und projizieren nur diese auf unseren Monitor des Bewusstseins (so wie wir die Welt sehen). Solange es uns gut geht und unserer Bedürfnisse befriedigt sind, fallen uns unsere Programme nicht weiter auf. Nur wenn uns etwas belastet oder unsere Sehnsüchte nicht befriedigt werden, wenn wir Kummer; Leid und Schmerz verstärkt in unserem Leben erfahren, können wir unsere Programme (Verhaltens-/Glaubensmuster) erkennen.  

 

Solange die Programme ihren Zweck erfüllen sind sie hilfreich, doch manchmal sind die Programme veraltet oder nicht mehr adäquat an neue Situationen angepasst, dann erleben wir diese Programme als Sabotageprogramme. Solche Sabotageprogramme können belasten oder sogar Schaden anrichten und uns das Leben schwermachen.

Die gute Nachricht ist, mittels Hypnose – ein bewusst gewählter “andere Bewusstseinszustand“ - können wir diese belastenden Sabotageprogramme verändern, optimieren, löschen, umschreiben, neue installieren. Das ist nichts Unheimliches oder gar Esoterisches. Die Autopilotprogramme haben wir ja, selbst kreiert und damit unsere jeweils (scheinbar) bewusst wahrgenommene Realität erschaffen.

 

Unsere Programme sind durch ein Sicherheitssystem geschützt. Wenn wir dieses Sicherheitssystem umgehen – so als würde man bei einem Computerprogramm ein Backdoor benutzen – können wir vorhandene Programme umschreiben oder ein neues Installieren, durch Programmierung neue Anweisungen oder Suchaufträge erteilen.

 

Genauso wie bei der Programmierung eines Programms, eine Programmsprache erforderlich ist, besitzt auch unser Unterbewusstsein eine eigene Sprache. Es verwendet überwiegend die Symbol-, Bildsprache, und Empfindungsbilder – eine Interpretation von Gefühlen. 

 

Auch hier können wir den Computer zum besseren Verständnis hinzuziehen. Die Computersprache bedient sich einem einfachen

     Binärcode von 0 und 1 (zum Beispiel 1/0 oder wahr/falsch).

Unser Unterbewusstsein bedient sich ebenfalls einem einfachen

     Binärcode von Hormon1 und Hormon0 (zum Beispiel Hormon1/Hormon0   oder “gute Gefühle“/“ schlechte Gefühle“).

 

Je nach Programm werden mit diesem hormonellen Binärcode verschieden Hormongruppen oder Hormoncocktails gebildet, die ausgewählte Informationen nach genau vorgegebenen Muster verarbeiten und an die Hardware weitergeben – dem menschlichen Körper -. Das erleben wir dann, als das Zittern vor Wut, oder Weinen vor Lachen, Schwitzen vor Angst usw..

 

Das Fazit 

Wenn wir also durch die Hypnose ein Backdoor öffnen und so mittels unserem hormonellen Binärcode das Programm neue programmieren, können wir ein anderes Bild (Realitätsinterpretation) auf unseren Bewusstseins-Monitor zaubern.

 

Ich erinnere nur zum besseren Verständnis, dass alles was wir auf unserem Bewusstseins-Monitor sehen nur eine abgespeckte Interpretation von der wirklichen Realität ist, weil unser Bewusstsein nur ein Bruchteil der Informationen auswählt und verarbeiten kann.

 

Wir verändern durch die Umprogrammierung nicht die wirkliche Realität, wir verarbeiten nur andere Informationen als zuvor. Folgedessen haben wir eine neue Interpretation auf unserem Bewusstseins-Monitor – den wir für die wahre Realität halten. Genauso, wie wir das mit der vorrangegangenen Realitätsinterpretation getan haben.

 

In der Praxis bedeutet dass, das wir in Hypnose gehen durch Entspannung -> Das umprogrammieren eines Programms geschieht ganz einfach  "so wie wir es als Kind getan haben" durch lernen-> Lernen bedeutet Wiederholen -> Wenn du gute Gefühle in deinem Leben möchtest, musst du gute Gefühle wiederholen -> Wenn du schlechte Gefühle in deinem Leben möchtest, musst du schlechte Gefühle wiederholen -> Gefühle wiederholen geht nur durch Erinnern -> Und du hast immer die Wahl welche Erinnerungen du wiederholen und wiedererleben möchtest, die guten oder die schlecht.

Unserem Unterbewusstsein und den Programmen ist es egal – es bewertet nicht – sie verarbeiten nur die Informationen nach Vorgabe.

 

Das, ist das ganze Geheimnis und es gibt nur einen der es tun kann und das bist du liebe Leserin und lieber Leser.

Also, erinnere dich immerzu an die schönen Gefühle/Dinge des Lebens bis du es durch wiederholen gelernt und einprogrammiert hast. Oder komm zu mir

„als professioneller Soul-Hacker“ ich helfe dir deine Programme neu zu programmieren 😉.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Auf Google+ teilen
Please reload

Empfohlene Einträge

Zusammenfassung mit Impressionen.

November 18, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge