Ist es das Leben, was du dir für dich vorstellst? Wie man der Revolte des Körpers entgeht.

March 15, 2017

 

Viele Menschen leben ein Leben, welches aus unbewussten Vorstellungen erschaffen wurde und nicht der gewünschten Vorstellung entspricht. Dann erleben sie Frustration und Unzufriedenheit. Wenn du eine solche Unzufriedenheit oder Frustration in einem deiner Lebensbereiche – beruflich, partnerschaftlich, finanziell, gesundheitlich – verspürst, dann kannst du es zum Anlass nehmen etwas in deinem Leben zu ändern.

 

Das Leben was wir uns aus unseren unbewussten Vorstellungen erschaffen, ist ein Resultat aus dem was wir als Kleinkind in der Erziehung durch unsere Eltern/Erziehungsberechtigte in den ersten drei Lebensjahren erfahren mussten und gelernt haben.

Diese erlernten Verhaltensmodelle und Strategien, als auch die erlebten Ängste die durch Verhaltensdefizite der Eltern den Kindern auf doktoriert wurden bestimmen das heutige erleben und Leben.

Alice Miller beschreibt in ihrem Buch „Die Revolte des Körpers“ wie Defizite der Eltern das Leben der Kinder bestimmen und wie der Körper diese unbewusste – längst vergessene – Erinnerung speichert und auf körperliche Ebene sichtbar macht in Form von körperlichen Symptomen.

 

Kann man der Revolte des Körpers entgehen?

Alice Miller empfiehlt, sich an die scheinbar vergessenen Emotionen zu erinnern und sie als Wahrheit zu erkennen und zu akzeptieren. Das vergessen und leugnen der erlebten negativen Emotionen (Angst, Wut, Aggression, Existenz Bedrohung, Einsamkeit usw.) sabotiert unser Erfolg und das Leben was wir uns für uns selbst wünschen.

 

In der Hypnotherapie haben wir die Möglichkeit mittels ideomotorische Exploration, der Befragung des Körpers und damit dem Unbewussten durchzuführen die uns zu der wirklichen Ursache für bestimmte Lebenssituationen führt. Diese ideomotorische Befragung – auch bekannt als Muskeltest, wie zum Beispiel bei der kinesiologischen Befragung - liefert uns Antworten auf vergessene Emotionen die wir in frühkindlichen Leben erfahren haben und funktioniert wie ein Lügendetektor.

 

Diese neuen Informationen oder mögliche erlebte Traumata können hypnotherapeutisch mit einer speziellen Methodenkombination aufgelöst werden. Dabei bediene ich mich der bilateralen Hemisphärenstimulation, die in einer imaginativeren Form des EMDR ausgeführt wird. EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing. Eine therapeutische Methode zur Behandlung von Traumata sowie posttraumatischem Stress, die von der Psychotherapeutin Francine Shapiro entwickelt wurde.

 

Bei der klassischen EMDR-Methode werden mit Hilfe von Augenbewegungen, die der Patient durchführt Traumata aufgelöst. Dabei folgt der Patient mit offenen Augen den Fingerbewegungen des Therapeuten. In der Hypnotherapie wende ich diese Form ebenso an, wie die imaginative Variante. Dabei werden die Augenbewegungen durch das visualisieren von beweglichen inneren Bilder bei geschlossenen Augen erzeugt.

 

Mit dieser Methodenkombination können wir den Aufstand des Körpers durch Symptome, aufdecken, Emotionen erkennen und erleben, sowie blockierende Traumata auflösen und ein autarkes Leben führen, welche frei von nicht adäquat Verhaltensmuster der Eltern ist. Damit kehr Zufriedenheit und Lebensfreude zurück in das eigene selbstbestimmte Leben.

 

Hypnotische Reaktionvermiderung durch Wiederaufbereiten mittels bilateralen Hemisphärenstimulation nach ideomotorischer Exploration

 

Dieser in der Hypnotherapie eingebetteter Prozess der Reaktionsvermiderung durch Wiederaufbereiten verdrängter Themen nach punktgenauer ideomotorische Exploration kann in der Therapie bei Posttraumatischen Belastungsstörungen, Traumata allgemein und eben bei psychosomatischen Störungen wie z.B. chronische Schmerzen und vielem mehr eingesetzt werden, wie auch im Coaching bei auflösen von Leistungsblockaden, Ängste bei Präsentationen oder Auftritten, Sprachblockaden, Finanzblockaden, Leistungseinbrüche, verstärkte Konflikte uvm.

Gerade in der Nachfolge von Familienunternehmen leiden diese häufig unter – aufgrund alter Familien- und Firmenstruckturen – starken Belastungen und Druck durch ihre Eltern. Belastungen durch massive Leistungsdruck werden in unserer Gesellschaft verleugnet oder glorifiziert. Diese – bereits in der frühen Kindheit stattfindenden Misshandlungen (durch Missachtung, zu hohen Anforderungen, Unterdrücken, Verachtung, erstickende Liebe, keine Zuneigung usw. und oder auch verbale und körperliche Gewalt usw.) manifestieren sich auf der körperlichen Ebene und finden in der Krankheit Ausdruck oder auch in unternehmerischen Depression.

Share on Facebook
Share on Twitter
Auf Google+ teilen
Please reload

Empfohlene Einträge

LEVEL UP YOUR MIND für Dein Business

October 25, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge