Selbsthypnose

November 24, 2016

|

Wer etwas verändern möchte, fängt am besten bei sich selbst an. Und Veränderung hat immer etwas mit der eigenen Vorstellung zu tun - Vorstellung hat immer etwas mit einem Bewusstseinszustand zu tun. Was hat der Bewusstseinszustand mit Hypnose zu tun?

 

Wann immer der Mensch in einen anderen Gemütszustand wechselt geht er auch in einen anderen Bewusstseinszustand. Dabei werden unterschiedliche Gehirnareale aktiviert die entsprechend mehr oder weniger Aktivitäten aufweisen. Diese Aktivitäten lassen sich mit bildgebenden Verfahren sehr gut darstellen und nachweisen.

 

Jeglichen Bewusstseinszustand kann der Mensch künstlich hervorrufen. Dazu muss man sich einfach auf ein Gemütszustand konzentrieren. Dazu brauchen wir uns nur an bereits erlebte Gemütszustände erinnern, wie ein großartigen Urlaub oder eine dramatisches Erlebnis und in wenigen Augenblicken ist man in einem andern Bewusstseinszustand und somit in einer Alltagstrance.

 

Wer die Selbsthypnose beherrscht, kann sich diese Technik nutzbar machen um entsprechende Gemütszustände für die eigenen Belange einzusetzen. Wie das geht, lernen Sie in der Ausbildung Hypnose Grundmodul. In meiner Ausbildung lernen sie nicht nur die Selbsthypnose sondern auch wie sie andere Menschen in Hypnose versetzen.

 

Lernen sie die Hypnose und die Selbsthypnose.

 

Hier zum Seminar>>

Share on Facebook
Share on Twitter
Auf Google+ teilen
Please reload

Empfohlene Einträge

Zusammenfassung mit Impressionen.

November 18, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge