Die 7 Gesetze der Anziehung sind die Grundlage der Hypnose

May 29, 2017

Die Gesetze der Anziehung bedeuten, dass du inspirierte Maßnahmen ergreifen musst, um deine Ziele zu erreichen und deine Träume wahr werden zu lassen. Wenn du die 7 Gesetz der Anziehung für dich nutzen möchtest, es wichtig darüber nachzudenken was du im Leben willst.

Auch wenn deine Wünsche und Gedanken nur in deiner Vorstellung existieren und du das die Gesetze der Anziehung nutz, ist eine Handlung unumgänglich.

 

1. Das Gesetz der Manifestation

Dieses Gesetz bedeutet, dass alles, worauf wir uns konzentrieren, sich in deinem Leben manifestieren wird. Unser Unterbewusstsein ist ein mächtiges Instrument mit der Aufgabe alle deine Bedürfnisse zu befriedigen. Das Unterbewusstsein hat zwei wesentlich Aufgaben, die es ohne Wertung – fast - maschinell umsetzt. A) Als Multiwahrnehmungsrecorder zeichnet es alle Informationen die über die Sinneskanäle einströmen auf und speichert sie. B) Mit Hilfe eines Belohnungssystems und Bestrafungssystems, in Form von positiven oder negativen Gefühlen, erfüllt es alle deine Bedürfnisse. Je mehr du dich auf positive Dinge konzentrierst, wird dies als wichtigstes Bedürfnis eingestuft und erhält durch das Unterbewusstsein eine Priorität zur Erfüllung.

 

2. Das Gesetz der Anziehung wie der Magnetismus

Da unser Unterbewusstsein mit unserer Geburt aktiv ist und wie beschrieben 24 Stunden lang aktiv ist, ist auch das Gesetz der Anziehung immer in Aktion. Somit bist du ein echter Magnet, der alles in deinem Leben angezogen hat und weiterhin alles anziehen wird, was du denkst. Denn das Denken ist Energie, die sich materialisieren möchte. Stelle dir vor du kreierst in Gedanken eine Trinkschale die dein Leben bereichert und dich glücklich macht. Mit dieser positiven Energie ist es dir möglich deine Vorstellung von einer Trinkschale (vielleicht aus Ton) herzustellen. Genauso, kann die Energie dies auch wie ein Magnet anziehen, dadurch das deine Wahrnehmung für Trinkschalen geschärft ist. Wir kennen dieses Phänomen von schwangeren Frauen, die plötzlich durch ihren Wahrnehmungsfilter alles rund ums Baby wahrnehmen – Baby-Sachen, Schwangere Frauen, Babys … usw.

 

3. Das Gesetz des unerschütterlichen Verlangens

Dieses Gesetz beschreibt, dass alle Absichten, die du hast, frei von Zweifeln sind. Ob gute oder schlechte Absichten, deine Absichten müssen beständig und stabil sein, damit sie sich manifestieren können. Wenn du positive Dinge in deinem Leben manifestieren möchtest, konzentriere dich auf die Erreichung deiner Ziele auf positive Weise. Ein unerschütterliches Verlangen ist das Bedürfnis nach einer Sache die ganz bestimmte Emotionen in dir auslöst. Nur wenn die Vorstellung von deinem erreichten Ziel ganz intensive Gefühle in dir weckt, erhält es so viel Energie, dass es sich manifestieren kann. Diese starke Energie interpretiert dein Unterbewusstsein als höchste Priorität auf dieses Verlangen (Bedürfnis) und muss alles dafür tun, um es für dich zu befriedigen.

 

4. Das Gesetz der Balance

Alles im Universum arbeitet in einem ausgewogenen Zyklus wie das Ying und Yang. Das Gesetz der Balance sagt, dass wir uns ausbalancieren müssen. Auf der einen Seite legen wir „das“ in die Waagschale „was wir jetzt haben, genießen und schätzen und in die andere Waagschale legen wir „das“  was wir uns für die Zukunft wünschen. Der Mensch als Ganzes strebt nach Harmonie und die erfahren wir, wenn sich Realität und Vision in der Waage halten. Mit der Inventur des bereits Erreichten, kannst du auf dein Ziel hinarbeiten aber auch Zweifel und Angst vermeiden oder in entsprechenden Disziplinen besser werden.

 

5. Das Gesetz der Harmonie

Unabhängig von Religionen und Philosophie steht alles im Universum in Einklang mit einander, und alles ist miteinander verbunden. Es ist Energie die das Universum ausmacht. Du bist genauso Bestandteil des Universums und somit auch eine Form von Energie. Energie ist weder gut noch böse. Gelingt es dir, dich mit dem Universum und deiner Umgebung harmonisch auszurichten wird diese Energie zu einem Machtvollen Instrument.  Wenn ein Bauer, zum Beispiel,  in  Harmonie mit Wetter und Jahreszeit, sein Land bestellt, kann er diese Harmonie als Machtvolles Instrument in Form einer reichen Ernte nutzen. 

 

6. Das Gesetz der Aktion

Es gibt jeden Tag unzählige Möglichkeiten in unserem Leben, die uns erlauben negative oder positive Energien in unser Leben zu bringen. Das Gesetz der Aktion können wir auch so beschreiben: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus“.  Es meint, dass wir die Welt um uns herum so behandeln sollen, wie wir behandelt werden wollen. Aus dem Grund gibt es auch die Redewendung: Das Leben ist wie ein Spiegel, lächelst du hinein kommt ein Lächeln zurück.

 

7. Das Gesetz der universellen Beeinflussung

Das Gesetz der universellen Beeinflussung beeinflusst alle Energie wie die Wellentheorie, nach der sich physikalische Veränderungen von einem Mittelpunkt aus in Form einer Wellenbewegung nach allen Seiten hin gleichmäßig ausbreitet.

Da wir in irgendeiner Weise verbunden sind, werden unsere Gedanken, Überzeugungen und Handlungen andere Menschen beeinflussen. Das Gesetzt fordert dich auf dich auf eine positive Grundeinstellung zu fokussieren. Je positiver deine Grundeinstellung ist, desto mehr beeinflusst dies andere Menschen auf positiver Weise. Die Funktion ist ähnliche wie bei einem kollektivem Bewusstsein, welches sich aus den interpersonellen Kommunikationsprozessen zwischen den Menschen ergibt.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Auf Google+ teilen
Please reload

Empfohlene Einträge

Zusammenfassung mit Impressionen.

November 18, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge